Schleifer GmbH Walter Uhl technische Mikroskopie Heinrich Hachenbach Wirtschaftsberatung Jörg Wallbruch Laguna Aßlar
 
  

Dienstag, 01. Oktober 2019 08:29

TSF Heuchelheim II - HSG Dilltal II 30:30 (18:15)

Leistungsgerechtes Unentschieden

In einer über die gesamte Spielzeit ausgeglichenen Partie holte sich das Team des Trainergespanns Sven Döring/Heiko Schaub einen verdienten Punkt bei der Landesligareserve in Heuchelheim.

(mcs). 60 Minuten, 60 Tore, gleichmäßig verteilt - und dies wohl auch zu recht. Zumindest wenn man den Worten des HSG-Trainers Glauben schenken darf. "Ich denke, dass das Unentschieden in Ordnung geht. Wir haben in der ersten Halbzeit zu wenig Zugriff in der Deckung bekommen. In der zweiten Hälfte hat das Team gut gearbeitet, zu keinem Zeitpunkt aufgesteckt und sich den Punkt damit auch absolut verdient", resümierte Sven Döring.

Max Wagner raubt Dilltal vom Punkt einen Punkt

In Hälfte eins war die Partie zunächst ausgeglichen (8:8, 17.), ehe sich die Landesliga-Reserve dank zweier Überzahlspiele auf 15:11 (26.) absetzete. Den Vier-Tore-Rückstand (15:19, 31.) glich Dilltal beim 21:21 aber erstmals wieder aus, da sich die Gäste stark gegen die drohende Niederlage stemmten. In der Endphase wechselten die Führungen mehrmals, Tim Malo (29:28) und Akif Cicek (30:29) legten für die HSG nochmals vor, mit dem Siebenmetertreffer von Heuchelheims Max Wagner zum 30:30 ging die Partie aber mit dem wohl leistungsgerechten Ergebnis zu Ende.

HSG Dilltal II: Joshua Balzer, Kai Alledan, Ulrich Roth (Tor); Leon Kollig 2, Felix Bleker 8/2, Patrick Berkes 4, Leon Altenkirch 3, Malte Schnier 3, Tim Malo 1, Marcel Hofmann 2, Niklas Althof 1, Akif Cicek 6, Alexander Müller, Marc Aichholzer.


© 2008 Küsti