Schleifer GmbH Walter Uhl technische Mikroskopie Heinrich Hachenbach Wirtschaftsberatung Jörg Wallbruch Laguna Aßlar
 
  

Montag, 10. Dezember 2018 08:46

TV Hüttenberg - HSG Dilltal 9:22 (5:12)

Dilltaler Mädels sichern sich Platz 2 nach der Vorrunde

Zum letzten Hinrundenspiel musste die weibliche D-Jugend gegen den Tabellenvierten in Hüttenberg antreten. Auch wenn man vom Tabellenplatz her als Favorit in die Begegnung ging, mahnte das Trainergespann Thomas Pöchmann, Joachim Ulm und Stephanie Wölbing an, den Gegner keinesfalls zu unterschätzen und von Anfang an konzentriert und konsequent zu Werke zu gehen.

 

Verzichten musste man dabei auf die verletzte Emily Wölbing und weil Enie Discher gesundheitlich angeschlagen war, wurde die Mannschaft wieder von Nele Rumler aus der E-Jugend unterstützt.

Nach ausgeglichenem Beginn setzt sich Dilltal immer weiter ab

Paula Löhr sorgte bereits nach 14 Sekunden für das 1:0, doch gab die frühe Dilltaler Führung der HSG anfangs keine Sicherheit. Enie Discher und Jana Pöchmann konnten zwar in der Folge immer wieder ein Tor vorlegen, doch kamen die Gastgeber dabei bis zum 3:3 in der 7. Minute jeweils postwendend zum Ausgleich. Ein gehaltener Siebenmeter von Celine Dittmar verhinderte dabei sogar einen Rückstand. Doch dann bekam die Spielgemeinschaft aus Katzenfurt, Ehringshausen und Werdorf ihre Abschlussschwäche besser in den Griff und legte durch 2 mal Phoebe Ludewig, Mathilda Kaps, Paula Löhr und Jana Pöchmann einen 5:0-Lauf zum 8:3 in der 14. Minute hin. Diese Führung bauten die Dilltaler Mädels bis zum Pausenpfiff mit schön herausgespielten Treffern bis auf 12:5 aus, wobei erneut 2 mal Paula Löhr und je einmal Phoebe Ludewig und Jana Pöchmann erfolgreich waren. Der starke Rückhalt im Tor Celine Dittmar parierte dabei noch einen weiteren Hüttenberger Strafwurf.

Finja Unkel erzielt ihr erstes Tor für die HSG

Die Trainer nutzten die Pause um gezielt auf einige Schwachstellen im Dilltaler Spiel hinzuweisen, um diese abzustellen. Da die Gastgeber das Spiel sicherlich noch nicht abgehakt hatten, wollte man dabei vor allem zu Beginn der 2. Halbzeit den Vorsprung möglichst weiter ausbauen. Die HSG-Mädels setzten die Vorgaben hervorragend um und erzielten die ersten 7 Tore der zweiten 20 Minuten. Bis zur 29. Minuten sorgten dabei je 2 mal Jana Pöchmann und Phoebe Ludewig und einmal Mathilda Kaps, Enie Discher und Paula Löhr beim 19:5 für die Vorentscheidung. Den ersten Gegentreffer beantwortete erneut Mathilda Kaps mit dem 20:6. In der Schlussphase experimentierten die Trainer etwas und stellten die Mannschaft auf mehreren Positionen um. Dadurch dauerte es ein paar Minuten, ehe der Spielfluss wieder gefunden wurde, wobei Hüttenberg in dieser Phase bis auf 9:20 verkürzen konnte. Die letzten 3 Minuten gehörten dann aber wieder Dilltal und nach dem 21:9 durch Enie Discher erzielte Finja Unkel per Siebenmeter ihr erstes Tor für die HSG. Den Schlusspunkt zum 23:9 setzte schließlich Mathilda Kaps zu einem auch in dieser Höhe verdienten Sieg.

Somit belegt die weibliche D-Jugend einen hervorragenden 2. Platz mit 14:2 Punkten und 169:87 Toren nach Ende der Hinrunde und hat es selbst noch in der Hand, sich den Bezirksoberligatitel zu sichern.

Für die HSG Dilltal spielten: Celine Dittmar, Leona Rein (Tor); Paula Löhr (5), Phoebe Ludewig (5), Jana Pöchmann (5/2), Mathilda Kaps (4), Enie Discher (3), Finja Unkel (1/1), Marie Amend, Kira Eckhardt und Nele Rumler.

Gerne dürfen noch weitere Mitspielerinnen die sympathische Truppe verstärken. Mädels des Jahrgangs 2006 und 2007, die Spaß am Sport und der Gemeinschaft haben, sind deshalb ganz herzlich willkommen, einfach mal im Training mittwochs und donnerstags von 16:30 bis 18:15 Uhr in Werdorf reinzuschnuppern.

Das letzte Spiel des Jahres und zugleich die erste Rückrundenbegegnung bestreiten die Dilltaler Mädels am Sonntag, den 16. Dezember 2018, in der Sporthalle Werdorf. Anwurf gegen den HSG Kleenheim/Langgöns ist um 14:00 Uhr. Es wäre toll, wenn die weibliche D-Jugend dabei entsprechende Unterstützung von der Tribüne erhalten würde.


© 2008 Küsti