Schleifer GmbH Walter Uhl technische Mikroskopie Heinrich Hachenbach Wirtschaftsberatung Jörg Wallbruch Laguna Aßlar
 
  

Dienstag, 30. April 2019 09:35

TSV Langgöns II - HSG Dilltal II 24:24 (11:8)

Verdienter Punktgewinn für die HSG

(mcs). Trotz eines guten Startes in die Partie und einer kleinen Führung agierte der Aufsteiger in der Folge nicht clever genug und deckte zu offensiv, was die routinierten Hausherren immer wieder zu leichten Toren nutzten konnten.

 

Der 8:11-Pausenrückstand war deshalb verdient, da die Spielgemeinschaft aus Werdorf, Ehringshausen und Katzenfurt zahlreiche Chancen liegenließ. Das besserte sich zwar zunächst in Hälfte zwei, so dass der HSG der schnelle Ausgleich gelang (14:14). Bis in die Schlussphase hinein stand die Partie aber auf des Messers Schneide. Nach dem Dilltaler Ausgleich zum 24:24 bot sich beiden Teams noch die Chance auf den Sieg, der entscheidende Treffer wollte aber nicht mehr fallen. "Und unter dem Strich geht das Ergebnis auch so in Ordnung, da wir viele Möglichkeiten ausgelassen haben", sagte HSG-Trainer Mario Hase.

HSG Dilltal II: Joshua Balzer, Ulrich Roth (Tor); Leon Kollig 4, Felix Bleker 4/2, Marc Knauer, Patrick Berkes 7/5, Felix Groß 2, Malte Schnier 3, Nicola-Felix Golitz, Yannik Lenzen 1, Marcel Hofmann 2, Niklas Althof, Akif Cicek 1, Alexander Müller. www.mittelhessen.de 


© 2008 Küsti