Schleifer GmbH Walter Uhl technische Mikroskopie Heinrich Hachenbach Wirtschaftsberatung Jörg Wallbruch Laguna Aßlar
 
  

Dienstag, 18. Dezember 2018 15:39

HSG Dilltal II – SG Rechtenbach 20:28 (7:10)

HSG muss sich dem Spitzenreiter beugen

(mas) Die SG Rechtenbach hat dem "Tabellenführer-Fluch" in der Handball-Bezirksliga A der Männer getrotzt und das Derby bei Aufsteiger HSG Dilltal II klar mit 28:20 für sich entschieden.

"Den Grundstein zum Sieg haben wir in der Abwehr gelegt. Da standen wir über 60 Minuten sehr kompakt und haben super gegen den Ball gearbeitet. Das war wirklich ein toller Abschluss für ein sensationelles Jahr", war SGR-Christian Kunz hocherfreut. Dabei hatten die Hausherren den besseren Start erwischt (4:2, 6.), fanden danach aber kein Mittel mehr gegen die aggressive Rechtenbacher Abwehr. So konnten die Gäste schnell ausgleichen (4:4., 8.) und davonziehen (8:5, 16.).

In der zweiten Hälfte sorgten die Kunz-Schützlinge dank der weiterhin starken Defensivleistung schnell für klare Patente, zogen zunächst auf 15:10 (41.), wenig später auf 20:14 davon und hatte das Nachbarschaftsduell damit entschieden. "Wir haben selbst gar nicht schlecht verteidigt, Rechtenbach hat es aber überragend gemacht", zollte HSG-Coach Mario Hase dem Gegner großen Respekt.

HSG Dilltal II: Joshua Balzer, Kai Alledan, Andre Ahlbach (Tor); Felix Bleker 5, Marc Knauer, Sven Döring, Patrick Berkes 7, Malte Schnier, Yannik Lenzen, Marcel Hofmann, Niklas Althof 2, Leon Altenkirch 2, Akif Cicek 2, Alexander Müller 2. www.mittelhessen.de


© 2008 Küsti