Schleifer GmbH Walter Uhl technische Mikroskopie Heinrich Hachenbach Wirtschaftsberatung Jörg Wallbruch Laguna Aßlar
 
  

Dienstag, 11. Dezember 2018 08:54

HSG Kleenheim/Langgöns II - HSG Dilltal 30:29 (12:12)

HSG verliert 2 Sekunden vor Schluss

Ganz zwei Sekunden fehlten der HSG Dilltal am Samstag zum Punktgewinn bei der HSG Kleenheim/Lang-Göns. Unmittelbar vorher hatte der stark aufspielende Patrick Müller (9 Tore) den 29:29 Ausgleich für sein Team erzielt und alles schien auf ein Unentschieden hinauszulaufen.

Die in Kleenheim stark ersatzgeschwächte Mannschaft von Trainer Peter Küster ist zurzeit nicht vom Glück begünstigt. Sowohl im Heimspiel gegen den TV Wetzlar (26:26), als auch jetzt in Kleenheim verlor die HSG in den letzten zwei Spielen jeweils einen Punkt.

(hs) Micha Wiener hatte seine Mannschaft in die Pflicht genommen. „Nach der klaren Niederlage vor einer Woche in Kirchhain habe ich eine Reaktion erwartet“, erklärte der Trainer der HSG Kleenheim/Langgöns II – und die ist im Spiel gegen Dilltal erfolgt. Aber trotz der Niederlage zeigte sich Gästecoach Peter Küster vom Auftritt seiner Mannschaft keineswegs enttäuscht. Denn vor dem Hintergrund, dass die Gäste bloß mit neun Feldspielern angereist waren, hielt Küster fest: „In der zweiten Hälfte haben uns die Körner gefehlt.“ Nach dem 5:5 (13.) erspielten sich die Dilltaler leichte Vorteile, zogen auf 8:5 davon, mussten aber schon beim 9:9 wieder den Ausgleich hinnehmen. Auch zur Pause stand es unentschieden.

Das Hin und Her setzte sich nach Wiederbeginn fort. Küsters Schützlinge erwischten den besseren Start (14:12, 34.), konnten sich aber nicht absetzten. Es blieb eng. Es kam zur spannenden Schlussphase. 29:29 stand es in der letzten Minute. Dilltal musste wegen einer Zeitstzrafe in Unterzahl spielen und kassierten zwei Sekunden vor dem Abpfiff durch Philipp Schäfer das 29:30. „Kleenheim/Langgöns hatte eben die breitere Bank“, analysierte Küster.

HSG Dilltal: Nico Rußmann, Jan Große-Grollmann (Tor); Patrick Müller 9, Sascha Friederichs 3, Leon Kollig, Nils Malo 6/1, Luca Fitzner 5, Sebastian Ulm, Tobias Mehl, Dirk Pöchmann 2/2, Christoph Ulm 4.

www.mittelhessen.de


© 2008 Küsti